Benötigung von Produkten für Bauunternehmer

Um die ganze Bandbreite an hochwertigen, bauchemischen Produkten für den Bauunternehmer abzudecken, bedarf es nicht nur moderner, leistungsfähiger Produktionsanlagen. Dabei darf auch der hohe technische Anspruch an ein spezielles Sortiment nicht in den Hintergrund treten. Die hier dargestellten Produktsysteme bieten dem Bauunternehmer verschiedene Anwendungsalternativen, insbesondere bei Betonier- oder Egalisierungs- und Ausbesserungsarbeiten.

Einfach & sicher zum Ziel

  1. 1. Bei Ausbesserungsarbeiten an Betonbauteilen ist eine entsprechende Untergrundvorbereitung, Reinigung, Entfernen von Zemenleim, etc. unerlässlich. Grundsätzlich ist der Untergrund vorzunässen, sodass er mattfeucht eingestellt wird.

  2. 2. Im Anschluss an die Reinigung der Bewehrung und dessen Korrosionschutz erfolgt der Auftrag der Haftbrücke im Bereich von Ausbruchstellen im Beton.

  3. 3. Grobe Ausbrüche werden zunächst mit weberrep 754 aufgefüllt, danach folgt eine Egalisierungsspachtelung mit weberrep 755.

  4. 4. Auffüllen von Fehlstellen bei Maßungenauigkeiten von Fertigteilen, oder bei fehlerhaft ausgeführtem Ortbeton mit weberrep 754 Reparaturmörtel.

  5. 5. Feinspachtelung und Egalisierung mit weberrep 763.

  6. 6. Flicken/Reparieren/Einbauen und Fixieren mit Schnellbindemörtel, hergestellt aus weberrep 760 und Sand.

  7. 7. Vergießen von Vertiefungen in Betonfundamenten/ Verguss von Maschinenverankerungen oder auch Untergießen von Kranbahnschienen mit dem hochfließfähigen, dynamisch belastbaren Vergussmörteln weberrep 767/768/769.

  8. 8. Egalisierung von Unebenheiten an Betonböden und Wandflächen mit dem Reparaturmörtelweberrep 754.

  9. 9. Herstellen von hochbeanspruchbaren Egalisierungen und Betonflächen mit dem Reaktionsharz webertec 793, gemischt mit Sandkörnung, auf eine zuvor aufgebrachte Haftbrücke aus unverschnittenem Harz.

  10. 10. Bei Renovierung von Brüstungen, Stützpfeilern, etc. erfolgt nach Untergrundreinigung zunächst der Korrosionsschutz mit weberrep 750 und Haftbrücke mit weberrep 751.

  11. 11. Einbringen des Beton- Reparaturmörtels weberrep 754 auf die frisch aufgetragene Haftbrücke.

  12. 12. Auftrag der abschließenden Feinspachtelschicht aus weberrep 755.

  13. 13. Putz-/Mauer-und Estrichmörtelvergütung zur Verbesserung der Verarbeitbarkeit, Geschmeidigkeit, und Erhöhung des Frostwiderstandes mit weberad 785.

  14. 14. Erhöhung des Luftporengehaltes und damit des Frost-/Tauwiderstandes von Putz-/Mauermörteln durch Zugabe von weberad 783.

  15. 15. Erhöhung der Mörteldichtigkeit durch Zugabe von weberad 782.

  16. 16. Verwendung von webertec 780 als Entschalungshilfe (Betontrennmittelanwendung).