Verlegen von Fliese auf Fliese im Innenbereich

Häufig sind alte Fliesenbeläge schadhaft oder optisch nicht mehr ansprechend, sodass der Wunsch nach einer Neugestaltung besteht. Alte keramische Beläge zu entfernen ist allerdings aufwändig, teuer und sehr zeitintensiv. Durch den Einsatz moderner Verlegematerialien lässt sich dieser Aufwand minimieren. Weber bietet Lösungen für die schnellere und sichere Neugestaltung alter Fliesenbeläge.

Einfach & sicher zum Ziel

  1. Vorbereitung

    1. Haftungsmindernde Verunreinigungen auf der Oberfläche des alten Fliesenbelages sind sorgfältig zu entfernen. Fettige und ölige Bestandteile sind mit einem fettlösendem Reiniger zu entfernen.

  2. 2. Vorhandene Fehlstellen können mit weberplan 819 ausgeglichen werden.

  3. Verarbeitung

    1. Der tragfähige alte Fliesenbelag wird zunächst mit weberprim 803 grundiert.

  4. 2. Nach Trocknung der Grundierung wird eine Kontaktschicht mit z.B. weberxerm 858 aufgespachtelt. Sofort danach wird mit einem Kammspachtel in einem Winkel von 45 - 60 ° ein gleichmäßiges Klebebett aufgezogen.

  5. Verlegung

    1. Bevor eine Hautbildung einsetzt (aufgekämmten Klebemörtel mit dem Finger auf Klebrigkeit überprüfen) sind die Fliesen in das frische Mörtelbett einzuschieben und anzudrücken. Die Fugen sind vor Erhärten des Mörtels auszukratzen.

  6. Verfugung

    1. Nach dem Aushärten des Fliesenklebers kann der fertige Belag mit dem wasser- und schmutzabweisenden Fugenmörtelweberfug 875 F oder 877 verfugt werden.