weber Spritzputz

Saint-Gobain Weber Terranova GmbH

Mineralischer Edelputz zur Herstellung einer widerstandsfähigen Putzoberfläche mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten

Datenblätter und Broschüren

Produktdetails

Wasserbedarf:
ca. 5,25 - 6 l / 30 kg

Körnung:
1,5 mm

Farbtöne:
weiß

Lagerung:
Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung ist das Material bis zu 1 Jahr lagerfähig.

 

Für dieses Produkt liegen leider keine Verbrauchsdaten vor.

Produkteigenschaften

Anwendungsgebiet

weber Spritzputz ist ein Oberputz für innen und außen auf weber.dur Unterputzen

 

Produkteigenschaften

  • schafft ein gesundes Wohnklima durch optimale Wasserdampfdurchlässigkeit
  • ist maschinell zu verarbeiten

Hinweise

Allgemeine Hinweise

  • Dem Putzmörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Während der Verarbeitung und Austrocknung des Putzmörtels darf die Temperatur der Luft, der verwendeten Materialien und des Putzgrundes nicht unter + 5° C absinken.
  • Der frisch angetragene Putz ist vor Regen (um u.a. Ausblühungen zu vermeiden) und schnellem Feuchtigkeitsentzug (um eine optimale Erhärtung sicherzustellen) zu schützen.
  • Für die Anwendung und Ausführung gelten die Produkt-, Anwendungs- und Ausführungsnormen/Richtlinien.
  • Angrenzende Bauteile sind vom Putzsystem zu trennen.
  • Durch die Art des Untergrundes und des Auftragens kann der Verbrauch variieren. Die exakten Verbrauchswerte sind durch Probeflächen am Objekt zu ermitteln.

Besondere Hinweise

  • Der Farbton des ausgetrockneten Putzes kann durch natürliche Schwankungen im Rohstoff, durch die Putzstruktur, den Ausführungs- und Austrocknungsbedingungen von unseren Farbtonkarten und Mustern abweichen. Dies stellt aber keine Qualitätsminderung oder berechtigte Materialbeanstandung dar.
  • Sollten Farbtonabweichungen aufgrund von Ausführungs- und Austrocknungsbedingungen auftreten, empfehlen wir, in Abstimmung mit dem Bauherrn, nach Austrocknung die Fläche mit weber.ton Fassadenfarbe zu streichen. Dieser Egalisationsanstrich muss in Ausschreibungen und Angeboten vorgesehen werden.
  • Material für ein Objekt möglichst auf einmal bestellen. Sind Nachlieferungen notwendig, muss der Rest des alten Materials mit dem neuen gemischt werden.