Weingut Hirtzberger

Hirtzberger setzt bei der Bodenverfliesung auf weberxerm 848

Die Familie Hirtzberger aus Spitz bewirtschaftet einige der besten Lagen der Wachau. Berühmt sind die Terrassenlagen wie die vom Singerriedel, gleichnamig dem bekannten Riesling des Hauses, der sich direkt hinter dem alten, malerischen Winzerhaus erhebt. 

Geleitet wird das Weingut von Franz Hirtzberger Junior gemäß der bestehenden Vision seines Vaters: „Wir machen Wein in sortentypischer Reinheit, mit unverwechselbarer Wachauer Charakteristik.“ Bereits seit fünf Generationen betreibt die Familie Hirtzberger Weinbau auf dem aus dem 13. Jahrhundert stammenden Hof, der trotz aller Tradition selbstverständlich über moderne Ausstattung verfügt. 

Nach Jahren der Planung, war der Schritt in Richtung Erweiterung und Ausbau des Kellers gesetzt und wurde mit einer Bauzeit von nur 14 Monaten realisiert. Einer der besonderen Herausforderungen eines Weinkellers ist der Boden, der nicht nur mechanischen Belastungen ausgesetzt ist, sondern auch der Weinsäure sowie diversen Reinigungsmitteln standhalten muss.

Boden mit Bestand

Mit der Ausführung des Bodens wurde die Wachauer Marmor GmbH betraut, die interessanterweise auch vor rund 25 Jahren für den Boden des alten Weinkellers im Bauteil 1 verantwortlich zeichnete. Die Arbeit der Wachauer Marmor GmbH hatte sich, nicht zuletzt dank weberxerm 848 von WEBER Terranova, bestens bewährt, denn die zwischen Abschluss und Nirosta Abflussrinne gelegene Fuge war auch nach so langer Zeit immer noch intakt.

Das Familienunternehmen betreibt neben dem Steinmetzbetrieb seit 1993 auch die Firma Wachauer Marmor samt Steinbrüchen des bekannten Wachauer Marmors. Das dekorative Gestein, das vorwiegend in Spitz bzw. im Spitzer Graben vorzufinden ist, wird lokal unter nachhaltigen Bedingungen abgebaut.  Der Wachauer Marmor zeichnet sich speziell durch seine Frostbeständigkeit aus und ist daher auch zur Anwendung im Außenbereich hervorragend geeignet. Selbstverständlich fiel bei der Verfugung des rund 500 Quadratmeter großen Natursteinbodens des neuen Weinkellers wieder die Wahl auf weberxerm 848. Der schon bewährte Zweikomponenten-Epoxidharzmörtel ist zugegebenermaßen etwas teurer,  aber in Bezug auf Haltbarkeit bzw. Beanspruchung z. B. durch aggressive Säuren oder starke mechanische Beanspruchung anderen Produkten nachweislich überlegen.

Die Verlegung der 500 Quadratmeter großen Fläche dauerte rund sechs Wochen, rein die Verfugung mit weber xerm 848 nahm ca. acht Tage in Anspruch – etwa die Hälfte der Zeit, mit der normalerweise kalkuliert werden muss.

 

Marmor & Wein

Marmor und Wein haben seit jeher Tradition. Beispielsweise dürften Steingefäße die ersten Behältnisse für den natürlichen Gärprozess des Weines gewesen sein.  Heute kommt der Wachauer Marmor nicht nur als Boden wie im Weinkeller vom Weingut Hirtzberger zur Anwendung, sondern es werden daraus z.B. auch Weinkühler bzw. Weinfässer für besondere Anwendungsgebiete produziert.

 

Projekt: Weingut Hirtzberger:

Bauherr: Weingut Franz Hirtzberger, http://www.hirtzberger.com/

Verarbeiter: Wachauer Marmor GmbH, http://www.wachauermarmor.at

Verwendete Produkte: WEBER Terranova weberxerm 848
WEBER Terranova Fachberatung: Ing. Ewald Steininger